Was sind lizenzfreie Videos?

Auf den Webseiten der Bildagenturen findet man den Begriff “lizenzfrei” in Verbindung mit Bildern und Videos. Irrtümlich wird dieses Wort oft so verstanden, als könne man das Bild oder Video kostenlos nutzen, ohne dafür eine Lizenz erwerben zu müssen. Das Gegenteil ist der Fall.

“Lizenzfrei” ist die deutsche Wiedergabe des englischen Begriffs Royalty Free, womit eine Standard-Lizenz gemeint ist, die mit dem Kauf eines Videos verbunden ist.

Lizenzfrei werden die Videos deshalb bezeichnet, weil schon die Royal Free Lizenz die mehrmalige und auch die Nutzung in verschiedenen Bereichen (Webseite, Plakate, Flyer, Zeitungsanzeigen usw.) abdeckt. In der Vergangenheit musste nämlich für die Nutzung  der vorstehend genannten Bereiche jeweils eine extra Lizenz gekauft werden.

Ein Video ist also insofern lizenzfrei, als der Nutzer vom Kauf weiterer Lizenzen “frei” ist. Wir finden den Bericht hier auf Fotoskaufen.de sehr hilfreich: https://www.fotoskaufen.de/lizenzfreie-videos

Wie und wo kann man lizenzfreie Videos einsetzen?

Videos eignen sich ganz hervorragend, um Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben.

Werbung

Wer Werbung macht, möchte auch, dass sie gesehen wird. Dazu muss sie aber nicht nur die Aufmerksamkeit fesseln, sondern das Interesse auch so stark wecken, dass sie bis zum Ende anschaut wird.

Kleine Videoclips helfen dabei enorm. Ein Beispiel ist die Werbung für Kaffee. Hier werden bewusst kurze Videos eingeblendet, die zeigen, wie jemand, den Morgen beginnt, wie gut gelaunte Freunde am Esstisch zusammensitzen oder wie jemand überraschend Besuch erhält. Und dann kommt eine “schöne Tasse Kaffee” ins Bild, die gemeinsam genossen wird, stimmt`s?

Solche Videos üben einen starken Einfluss aus, denn der Kunde kann die betrachteten Videoszenen nachempfinden, er sieht sich darin. Angenehme Gefühle und  Erinnerungen an den Genuss von einer guten Tasse Kaffee werden geweckt und der Kaufwunsch nach dem beworbenen Kaffeeprodukt wird gefördert und verstärkt.

Blogs & Youtube

Aber auch Blogs werden noch interessanter durch kurze Videos, die genau das zeigen, worüber man schreibt oder was man gerade erklärt. Auf auf Youtube lassen sich in Erklärvideos oder Vorträgen ebenfalls gut Stockvideos einbauen. So könnten z.B. Stockvideos von Gegenständen, Produkten oder auch Situationen eingeblendet werden, passend zu dem, worüber gerade referiert.

Was kosten Stockvideos und wo kann man sie kaufen?

Bei den meisten Bildagenturen wie z.B. Shutterstock, Getty Images, Adobe Stock, iStock by Getty Images und adpic kann man Stockvideos kaufen. Die Auswahl ist groß bis sehr groß und zu fast allen Themen findet man auf den Webseiten der Bildagenturen Videoclips. Meist sind sie fein thematisch oder in Video-Kollektionen geordnet.

Die Preise für Stockvideos variieren von Bildagentur zu Bildagentur. Bildqualität, Machart, Aktualität (Thema), Exklusivität, Natürlichkeit und einige Merkmale mehr bestimmen den Preis. Ein Stöbern und Vergleichen im Videobereich auf den Internetseiten der Bildagenturen lohnt sich.

Schnell wird man feststellen, dass Gutes nicht immer teuer sein muss. Die Bildagentur adpic bietet z.B. HD-Videos schon ab 36,-€ an. Bei iStock by Getty Images, Shutterstock und Adobe Stock liegen die Preise für  HD-Videos zwischen ca. 45,- bis 64,- netto.

Getty Images liegt im oberen Preissegment mit Preisen von 485-600€ für ein HD Video. Allerdings ist hier die Bildqualität auch in vielen Fällen überragend.

Bilder kaufen für Webseiten, Social Media und Co.

Bilder kaufen für Social Media

Woman shopping online

Ein Bild sagt nicht nur mehr als eine tausend Worte, es lässt sich auch leichter teilen und viel schneller verstehen. Dieser Fakt ist vor allem in den sozialen Netzwerken unübersehbar, im wahrsten Sinne des Wortes. Social Media Lizenzen sind aber eine Besonderheit beim Bilderkauf, denn nicht alle Bilder, die bei den Microstock Bilderagenturen im Angebot sind, dürfen in allen sozialen Netzwerken verwendet werden.

Die eigenen Social Media Kanäle verstehen und mit lizenzfreien Bildern füllen

Social Media funktioniert vor allem anhand von Fotografien, Grafiken und Videos. Die sozialen Netzwerke sind vielfältig, genauso ist es deren Nutzerschaft und mindestens noch vielfältiger sind die Ideen, wie man als Werbeagentur oder Social Media Redakteur mit den Netzwerken arbeiten kann. Denn nah am Kunden zu sein ist den allermeisten Unternehmen heute ebenso wichtig, wie ein hochwertiges Produkt anzubieten. Tatsächlich haben sich nämlich die sozialen Netzwerke rasend schnell zu Verkaufsräumen, Kundenforen, Marktforschungswerkzeugen und Werbepartnern entwickelt. Und das alles in einem einzigen Medium, in der Regel reicht bereits eine Facebook Fanseite. Deshalb liegt es nahe, als Onlineredakteur diese Plattformen zu nutzen und mit hochwertigem Bildmaterial zu füllen. Einige der Microstock Bilderagenturen haben deswegen angefangen, spezielle Social Media Lizenzen im Angebot zu führen. Denn ein Foto, das in die sozialen Kanäle eingespeist wird, hat eine ganz andere Bewegung im Netz, als ein Bild, das zu einem Onlineartikel gepostet wurde und sozusagen fest an senem Platz sitzt. Viral ist das Stickwort der Stunde und wer ausschließlich für seinen Social Media Kanal Bilder einkaufen möchte, der sollte sich unbedingt mit den entsprechenden Lizenzen befassen.

Bilder kaufen für Webseiten, Social Media Kanäle, Blogs oder alles zusammen

social-media

 

Bei Bandbreite, die sich heute an Möglichkeiten bietet, Bilder zu nutzen, ist unübersichtlicher denn je geworden. Das hat sowohl seine Nach- als auch seine Vorteile. Viele Bilder bedeutet natürlich einen umfassenderen Blick auf die Welt. Die professionellen Fotografen, die von überall auf der Welt und fast von jedem Ort aus ihre Fotos mithilfe der Microstock Agenturen vetreiben können, bieten Perspektiven an, die es vor ein paar Jahren nur vereinzelt gab. Das ist durch die Distributionswege einerseits und durch die neue digitale Technik andererseits möglich und eröffnet für alle die, die nach frischen Bildern suchen, beste Voraussetzungen. Die Bilder, die man auf Facebook, Twitter, Pinterest oder Tumblr postet, sind wichtig, sowohl für das Image des Unternehmens und des eigenen Angebots und außerdem auch eine Art von Einladung an die Nutzer. Denn tolle Fotos garantieren, dass mehr Leser auf die eigenen Inhalte klicken und dadurch die Aufmerksamkeit gesteigert wird. Nicht zuletzt entscheidet jeder einzelne Klick mit über die Werbeeinnahmen. Wie bereits erwähnt sind die sozialen Netzwerke äußerst visuelle Gebilde, die zu großen Teilen aus Fotos bestehen. Reine Textseiten gibt es eigentlich gar nicht mehr im Internet.

Facebook und Co. – Soziale Netzwerke lassen die Bilder zirkulieren

Microstock Bildagenturen wie Fotolia bieten Social Media Redakteuren das richtige Bildmaterial an, um den Auftritt in den sozialen Netzwerken mit authentischen und frischen Bildern abzurunden. Natürlich macht nicht ein Bild alleine bereits ein gutes Image aus und auch in den Netzwerken werden die Likes nicht einfach so verschenkt. Wer bei Fotoskaufen.de das passende Foto für die nächste Kampagne sucht, der sieht sich einer umfangreichen Auswahl gegenüber. Ein Bild kaufen ist tatsächlich nicht so einfach, wie es erst einmal klingt. Und damit meinen wir nicht den wirklichen Kauf. Denn die Abwicklung ist bei den meisten Anbietern und Microstock Bildagenturen sehr einfach (auch dazu findet sich eine Anleitung auf Fotoskaufen.de). Es ist die Auswahl und die Breite an Themen, die es erschweren, das beste Bild zu finden. Eine einfache Google Bildersuche hilft nicht dabei, passendes Material zu bekommen und von dieser Heransgehensweise ist auch grundsätzlich abzuraten. Denn die Lizenzen für die Social Media Verwertung sind bei den meisten Agenturen nur gegen Aufpreis erhältlich. Die Gefahr einer Abmahnung bei unerlaubter Nutzung in den sozialen Netzwerken ist somit sehr hoch. Aber auch für Onlinemagazine sind Social Media Lizenzen sehr wichtig, wenn man den Artikel in seinen sozialen Kanälen bewerben will.

Sicherheit im Umgang mit den Bildern: Lizenzen überprüfen

Wer sich sicher sein möchte, dass die gekauften Bilder auch auf der eigenen Facebook Fanseite oder in anderen sozialen Netzwerken genutzt werden können, der sollte bereits beim Kauf darauf achten. Manche der Microstock Bildagenturen bieten spezielle Filter bei der Bildersuche an, die es ermöglichen direkt nach Material zu suchen, das eine entsprechende Lizenz besitzt. Mit diesen Social Media Lizenzen kann man dann alle Bilder ohne Bedenken auch in den Social Media Kanälen verwenden und twittern. Auf den Seiten von Fotoskaufen.de finden Sie unter anderem komplette Anleitungen, wie man bei dem Erwerb von Fotografien, Grafiken und anderen Materialien zur Verwendung bei Facebook und Co. vorgehen kann und das beste aus seinen Ideen herausholt.